KBP Planungsgesellschaft mbH Generalplaner für Bestandsimmobilien
-planerische Leistungen für Gebäude und technische Anlagen-

Erweiterung Qualitätszentrum eines Automobilherstellers

Projektbeschreibung

KBP Planungsgesellschaft mbH ist als Generalplaner für die Hochbau- und Freianlagenplanung und der Planung der haustechnischen Gebäudeausrüstung in den Leistungsphasen 1-8 sowie der Koordination der Tragwerks- und der Brandschutzplanung für die Erweiterung eines bestehenden Gebäudes auf dem Gelände eines Leipziger Automobilkonzerns beauftragt worden. Die vielfältige Nutzung des Gebäudekomplexes ist in den Funktionsbereichen Elektrik-/ Elektronik-Inbetriebnahme Zentrum, Inbetriebnahme von Vorserienfahrzeugen, Montage, Lager und Büros vorgesehen. Weiterhin sollen zukünftig in der Gesamtfläche der Halle drei bis fünf Mal im Jahr Betriebsversammlungen stattfinden.
Beim äußeren Erscheinungsbild führt die Erweiterung die Gestaltungsmerkmale der Außenhülle des Bestandsgebäudes durch die Verwendung der gleichen Struktur und Farbigkeit der Sandwichpaneele und der Kantteile fort. Damit fügt es sich harmonisch in die funktionalen und reduzierten Gestaltungprinzipien des Standortes ein.
Der Baugrund wurde unter den Stahlbeton- Stützenfundamenten durch Beton- Bohrpfähle und die Bodenplatten von zwei Gruben sowie einiger Streifenfundamente durch Stabilisierungssäulen verbessert. Die Fortsetzung der freitragenden Stahlfachwerkkonstruktion des Daches ermöglicht eine stützenfreie Hallenfläche.
Die Herausforderung bei der Bauausführung ist die Herstellung des Übergangs des Neubaus an den Bestand im laufenden Betrieb. Dadurch kann der Rückbau der Außenwand am Übergang zum Bestandsbau erst nach Herstellung der geschlossenen Gebäudehülle des Neubaus erfolgen.

Leistungen KBP: Generalplanung
Projektgröße: ca. 1.800 m² Gebäudegrundfläche, Bauvolumen ca. 5 Mio €
Jahr: 2018 – 2020
Auftragsumfang: HOAI § 34, 37, 45, 49, 53 Lph. 1-8